Bildungsurlaub Führung

„Es geht darum, sich auf Weniges, dafür Entscheidendes zu konzentrieren. Nicht, das zu tun, wozu ich Lust habe, sondern das, was ich mir später zu tun gewünscht hätte “. Mit diesen Worten beschreibt der im Alter von 25 Jahren verunglückte Spitzensportler Boris Grundl seine Lebenscredo. Heute arbeitet er als Kopf einer Akademie für Führungskräfte und ist Manager Trainer.

Lernziele:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen mit diesem Bildungsurlaub ihre eigene Rolle als Führungskraft reflektieren lernen. Dabei liegt ein Akzent auf der Reflexion unterschiedlicher Führungsbegriffe. Voraussetzung für gute Führung ist es, Rollenverhalten in Gruppen zu erkennen, zu analysieren und den eigenen Umgang damit zu reflektieren. Dazu ist es auch Notwendig, die eigene Rolle durch angemessenen Perspektivwechsel zu hinterfragen.

Der Bildungsurlaub soll sie Teilnehmerinnen und Teilnehmer befähigen, die Unterschiedlichkeit von Menschen wahrzunehmen und Wert zu schätzen. Dadurch werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer befähigt, bezogen auf ihren Führungsstil der auch situativ bedingt sein muss, die Unterschiedlichkeit von Menschen für non-profit-Organisationen im gesellschaftspolitischen Kontext nutzbar zu machen (Diversitymanagement).

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen während der Bildungsmaßnahme lernen, aufeinander Bezug zu nehmen und innerhalb des Lernprozesses in der Gruppe nicht nur eigenes Verhalten zu hinterfragen, sondern auch über die Maßnahme hinaus Kontakte knüpfen, die eine kollegiale Beratung zulassen.

Der Bildungsurlaub ist insbesondere für Fraktionsvorsitzende konzipiert, steht aber allen Interessierten offen.

Zeitraum:
26.-30. März 2018 im Seminarhotel Odenwald/Höchst

Teilnahmebeitrag:
299,00€ mit Übernachtung im EZ/VP
199,00€ ohne Übernachtung mit VP

Eine verbindliche Anmeldung ist nur mit Erteilung einer Einzugsermächtigung möglich. Die Vorlage für den SEPA-Einzug finden sie anbei.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.